Loading...

Ukrainetour 2013



здравствуйте,

Hallo zum Ukrainebericht 2013.

Vom 29 Oktober bis 3. November ging es dieses Jahr zum ersten mal in die Ukraine. Genauer gesagt in die Hauptstadt Kiew.
Ziel der Reise war nicht nur ein Besuch im Aviation-Museum am Airport Zhulyany,
sondern auch ein Ausflug mit der Motor Sich AN 140 nach Uzhgorod.
Start der Tour war am Dienstag morgen am Flughafen Memmingen. Wizzair Flug WUA6104 brachte uns pünktlich uns sicher nach Kiew Zhulyany. Eingesetzt wurde der erst 4 Monate alte 32A, UR-WUD .




Ein erster Blick auf die Stadt sowie den drittlängsten Fluss in Europa, die Dnepr.



Kurz nach der Landung in IEV gab es die ersten "neuen" Fluggeräte zu bestaunen .





Zwischen mehreren Air Onix Maschinen wurde schließlich unser Airbus abgestellt.
Air Onix fliegt von hier aus täglich zur Hauptbasis Simferopol aber auch nach Bratislava und Donetsk. (Stand Oktober 2013)
Eingestzt werden Boeing 737-500 sowie eine erste 737-400 aus Blue Air beständen.



Auf dem Weg zum Terminal kamen wir an dieser Antonov 24 der Motor Sich vorbei.
Die Maschine mit der Registrierung UR-BXC wird in diesem Bericht noch öffter auftauchen.



Das Hotel Tourist habe ich wegen der guten Lage und der Metronähe ausgewählt.
Der Preis für 5 Nächte inkl. Frühstück war für das Doppelzimmer gerechtfertigt.                                                                                                mehr aber auch nicht ...



Das Museum ist definitiv einen Besuch wert. Der Eintritt betägt für Erwachsene nicht mal 3 Euro (Studenten 2 Euro)
Für weniger als umgerechnet 50cent konnten je IL62, Tu154, Mi26 oder Mi8 besichtigt werden.
Alle Flugzeuge sowie Hubschrauber stehen fotofreundlich und in einem akzeptablen Zustand abgestellt.



Eine der ersten Tu104 steht hier in sehr guten Zustand seit 2003.



testbed - A Version der Tu 134 ex Aeroflot




Erster IL86 Prototyp C/N 0101




C/N 03 - AN 71








Diese ex Khors Aircompany MD-82 steht seit einigen Monaten in Kiew abgestellt und ist vom Museumsgelände perfekt am Vormittag aufzunehmen.



IL62 - CCCP-86696



Tu154 - CCCP-85020 Baujahr 1971



schon etwas alt



Anbei noch etwas Linientraffic vom Museumszaun aufgenommen.




Die erste Boeing 737-400 für Air Onix ex YR-BAM





Die zweite Motor Sich AN 140 UR-14007



In der city gab es Abends neben 22 C° noch dieß ...







In Kiew leben ca: 2,8 Mio. Menschen. (Ukraine ca: 45,6 Mio)



Die Mutter-Heimat-Statue. Sie wurde zum Gedenken an den Sieg der sowjetischen Streitkräfte im Großen Vaterländischen Krieg errichtet.





National Aviation University

ist kein Museum - Spotter sind aber herzlich Willkommen !



Mit Begleitung kann man von einer rostigen Treppe Bilder machen.



Der zweite Prototyp der Yak 42









Tu154 UR-85009 Baujahr 1971



Die Bestuhlung ist von "alten" Aerosvit Boeings und Airbussen






Zu guter Letzt ging es mit Motor Sich nach Uzhgorod.
Geflogen wird diese Strecke einmal täglich mit An 140. Auf unserem Flug kam jedoch eine An24 mit Kennzeichen UR-BXC zum Einsatz.
Der Flug kostet um die 150 Euro return inkl. Gehörschäden.



Mein erstes, von Hand ausgefülltes Ticket.



Die Kabine der 1973 erbauten An 24 war sauber jedoch war nicht mehr alles funktionsfähig.
Schon vor dem Start musste sich ein Passagier umsetzten da ein Sitz in die Brüche ging.



Kostenlos gab es einen kleinen Snack



Ein recht ruhiger Ort im hinteren Teil der Kabine.



Wenige Stunden vor dem Rückflug. UR-BXC auf dem Vorfled in Uzhgorod





Uzhgorod von Oben ...








Zum Krönenden Abschluss konnten wir das Cokpit nach der Landung in Kiew betreten und fototechnisch festhalten.



Abschließend kann man sagen das man mit ein paar russisch und englisch Kenntnissen in diesem Land sehr weit kommt.
Alles ist für unsere Verhältnisse sehr billig. (Metro 0,18 Euro/Fahrt)

Kiew ist eine Reise wert !



nach Oben
"