Loading...

Seattle 2013


Boeingtour 2013



Am 23.03.13 ging es vom Frankfurter Flughafen mit Flug DE 6048 nach Seattle.
Ziel der Reise war nicht nur die City und die umliegenden Flughäfen zu sehen sondern auch eine Boeing-Werksführung
die ich bereits über das Internet vorreserviert habe ( zwingend notwendig !) Preis für die Tour 16$, in der Hauptsaison 18$ - futureofflight
Der Flugpreis lag mit Rail and Fly bei etwas mehr als 600 Euro.
Ein fairer Preis für einen typischen Condorflug mit wenig Catering und engem Sitzabstand in der 767.


 
Der Tripreport enthält diesmal genau 100 Bilder. Das zweite zeigt D-ABUI irgendwo über Grönland.



Essen war schmackhaft aber viel zu wenig für einen hungrigen Touristen. Eine nette Idee hingegen der kostenlose, alkoholische Begrüßungsdrink.
 


Einen ersten Blick über die Stadt mit der bekannten Spaceneedle konnte man bereits im Anflug erhaschen.



"Zu meinem Hotel". Das Georgetown INN, in der gleichnamigen Stadt, liegt direkt im Anflug auf das Boeing Field (BFI). Eine Nacht kostet hier inkl. Autostellplatz und Frühstück umgerechnet 60 Euro. Das Frühstück war nicht abwechslungsreich aber sehr gut. Brot/Muffins und Cornflakes -Standard halt.
Die Zimmer waren sauber und nett eingerichet. Jedoch riecht man als Nichtraucher das in diesem Hotel früher rauchen erlaubt war.



Am Montag den 25.03.13 fuhr ich nach Everett um meine Boeingtour um 9 Uhr wahrzunehmen.



Vorher kurvte ich noch etwas um den Airport, an dem momentan ca: 30 Dreamliner auf die Auslieferung warten.



Ein letzter Blick über das Vorfeld mit Mt. Rainer im Hintergrund.

Die Boeingtour startete anschließend mit einem Film indem u.a. auch unsere Tu 154 aus Stuttgart vorkam. Heimatgefühle
Anschließend ging es gut eine Stunde in die größte, freitragende Produktionshalle der Welt.
Hier wurden die Produktionslinenen von 767,777,787 und 747 gezeigt. Trotz Fotoverbot und vielen Gehminuten bis zu den ''Besucherterrassen'' hat sich die Tour gelohnt. Interessante Details der Tour waren das eine 747-8 aus 6 Millionen Einzelteilen besteht wobei die hälfte Schrauben, Bolzen und Nieten sind.
Die Boeing 767 wird immer noch sehr erfolgreich produziert. Als Frachter für UPS, aber auch Passagierairlines wie Uzbekistan Airlines oder Mongolian Airlines standen zum Lackieren bereit. Die ersten Boeing 787 der BA stehen auch schon fast fertig am Ende der Linie. Mal sehen wann man davon die ersten Bilder sehen wird



Den Mittag und Nachmittag genoss ich dann an der bekannten Spotterposition am Museumsparkplatz (kostenloses Parken)
Glück hatte ich nicht nur mit dem Wetter
Das Bild zeigt den Auslieferungsflug der ersten Saudia Cargo Boeing 747-8 / HZ-A13



ANA 772 ebenfalls beim delivery flight



Es versammelten sich immer mehr Spotter/Gaffer sowie zwei Fernsehteams. Der Grund war aber nicht die im Anflug hängende Aeroflot 777.





... sondern der Erste Testflug mit neuer Batterie für den Dreamliner.



//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA16.jpg



Der hier kam für ein paar Stunden vom Boeing Field vorbei.



und für diese CargoLUX ging es auf einen weiteren Testflug.



Die neuste Boeing 737-900 für Alaska schaute ebenfalls aus BFI vorbei.



Wie man schon am Fotowinkel gesehen hat bin ich nach dem Start der 787 auf die Museumsterrasse gegangen. Der Winkel ist für die späteren Stunden vom Licht einfach viel besser. Ein alter Bekannter aus Frankfurt Hahn ließ sich noch blicken.





Von der kostenlosen Terasse mit 70mm / 60D gemacht.



zwei neue Rumpfsegmente der 787 wurden entladen

//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA22.jpg

Neben vielen Futten kam auch der nette Gast vorbei.



Hier nochmal das Paine Field von oben.



Weiter ging es mit ein paar Tagen Boeing Field / King County International Airport & Museum of Flight.
Hier am Ende der Bahn mit Mt. Rainer im Hintergrund.



Auch hier hatte der Wettergott Gnade mit mir. Nur einen morgen gab es etwas Hochnebel der sich aber bis zum Mittag aufgelöst hatte.
Hier werden hauptsächlich Boeing 737 nach ihrem ersten Testflug vom Produktionswerk Renton lackiert und getestet.





Diese TUI 737 kommt gerade aus Renton.



Am Abend konnte man ein paar typische Frachtairlines ablichten.







Diese Boeing P-8I flog gleich 3 Testflüge in meiner Urlaubswoche.







Die 1000ste Boeing die an China ausgeliefert wurde ging an China Eastern.



Und wenn sonst nichts los war, ein Bizjet geht immer .



The Museum of Flight.

Das Museum liegt am Ende der Runway 31L am Boeing Field.
Der kostenlose Parkplatz war zugleich meine Spottingposition für die Bilder oben.
Der Eintritt für Erwachsene betrug 18 $ und die war es auch Wert.
Stativ und externer Blitz von Vorteil, da viele Fotomotive einfach in sehr dunkler Umgebung geparkt sind.



US Air Boeing 737-200



ein Blick nach innen ...



Mit flightaware und flightradar24 konnte man den täglichen Verkehr am Boeing Field beobachten.







In der Concorde war der hintere Bereich sehr spotterfreundlich verglast.



ex Air Force One VC-137C



Viele Vor - und Nachmittage genoss ich am Sea-Tac Airport, dem wohl größten Airport der Region.
Er liegt südlich von Seattle und verfügt über 3 Parallelbahnen. Morgens wurde right und left, abends die Centerbahn zur Landung genutzt.
Das Passagieraufkommen lag im Jahr 2012 bei über 33 Mio/pax

Platzhirsch ist Alaska Airlines mit allen Töchtern / Horizon Air / (SkyWest)

//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA45.jpg



Sehr farbenfroh gibt sich die Alaska Air Group.

//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA47.jpg









//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA52.jpg



Momentan besteht die Horizon Air Flotte aus 49 Dash-8Q-400

N401QX for the Washington State University Cougars



N402QX for the University of Montana Grizzlies



N403QX for the Montana State University Bobcats

//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA56.jpg

N440QX for the Oregon State University Beavers



N437QX for the Boise State University Broncos



N407QX for the University of Oregon Ducks



N435QX for the University of Washington Huskies // Quelle



Sonst gab es eine nette Mischung aus typischen amerikanischen Airlines.

//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA60.jpg









tägliche Delta MD90



die einzigste Alaska Air Cargo 737-400F







Delta Airlines Boeing 757-300



FedEx McDonnell Douglas MD-10
Die MD-10 is mit neuer Avionik ausgestattet. Grundmodell ist dabei die klassische DC-10-10F

//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA69.jpg

Flog täglich mit langer Bodenzeit am Sea-Tac.







Mehrmals täglich aus Vancouver



//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA76.jpg





//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA79.jpg











Die letzten 15 Bilder zeigen noch etwas Landschaft und City

Hier zu sehen der Touristentip Nummer 1 - Der Pike Place Market.
Ein schöner Ort um frische Lebensmittel einzukaufen und mal die Alaska Seafood zu sehen.



//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA86.jpg



Blaue Bäume haben sie auch in Amerika .



Die Spaceneedle

Der Aussichts - Restaurantturm ist 184 Meter hoch und wurde bereits anfang der 60iger Jahre eröffnet.
Von hier aus hat man einen traumhaften Ausblick über die ganze Stadt und den Lake Union.
Eintritt 19 $ + TAX





Am Nachmittag entschied ich mich noch für einen kleinen Ausflug mit dem Wasserflugzeug.
Kenmore Air flog mich mit einer DHC 2 Beaver über die Stadt und den Lake Washington.
Preis hiefür ca: 80 € inkl. TAX / 25min Flug



Start auf dem Lake Union





Lake Washington









//img.webme.com/pic/o/ostalbspotter/SEA98.jpg





Seattle ist eine schöne aber nicht billige Stadt im nordwesten der Vereinigten Staaten. Wenn man aber etwas Glück mit dem doch recht wolkigen, regnerischen Wetter hat kann man viel in der Natur und Umgebung erleben. Sonst gibt es auch viele andere Museen wie das EMP Museum am fuße der Space Needle.
Ein Mietauto ist von Vorteil. Der Verkehr fließt gut durch die Stadt und um zu den ruhigen Außenbezirken zu kommen ist es ein muss.
Planespotten konnte man überall ohne größere Probleme mit Sicherheitsleuten oder Polizei.
Es war überall möglich kostenlos zu parken und auch in Reichweite zu Auto, Toilette und einem Shop zu spotten.

Auf ein Wiedersehen ...

---------
Robert Häntschel 04.04.13


nach Oben