Loading...

Manchester 2012



Am 03. April ging es mit Ryanair ab dem Allgäu Airport nach Manchester. Gebucht wurde direkt über die Ryanair-Hompage, one way für 5 Euro. Der Flughafen Memmingen besitzt nicht nur ein recht neues und sauberes Terminal sondern auch nahgelegene, eigene Parkplätzte für Langzeitparker. Ich habe für 5 Tage nur 27,50 Euro gezahlt.
Dank der netten Stationsleiterin des Airports konnte ich diesen Ausblick vom Tower genießen .



Pünktlich um 19:20 Uhr begann das Boarding für Flug FR 3215 nach Manchester. Als Erstes wurden die Priority bording Passagiere, dann die ''Andere Reihe'' Passagiere, wie Tiere, in ein enges Treppenhaus verfrachtet.
Ich verstehe immer noch nicht warum manche Leute die 10 Euro für Priority bazahlen, um dann nur einen Steinwurf von den anderen Paxen zu stehn ... aber naja.
Um 19:35 landete unsere Maschine EI-EBD aus Manchester kommend. Nach nur 10 Minuten war die Maschine entladen und wurde wieder für den Rückflug betankt.




Eine unfreundliche, blondhaarige Stewardes hieß mich an board Willkommen. "Bitte schalten Sie ihre Kamera aus und fotografieren Sie uns nicht, wir tanken gerade". Mit einem lachen kontrollierte Sie dann mein Fresszetell (Boardkarte) und ich nahm Platz in Reihe 23.
Die Crew war wie bei Ryanair gewohnt sehr jung und wirkte unerfahren. Aber untereinander wurde viel gelacht und Blödsinn gemacht. Die Maschine auf dem Hinflug war hingegen der auf dem Rückflug sauber und geordnet. 

Nun zum Flughafen Manchester.

Der Flughafen besitzt 2 versetzte Paralellbahnen. Die südliche Bahn wird aber nur von 06:00 bis 10.30 Uhr und von 16:00 bis 20:30 Uhr als reine Start bzw. Landebahn genutzt.
Meine, auf der Karte eingezeichneten Positionen, können bei 06 sowie 24 Betrieb genutzt werden.
Ausgangspunkt ist immer das Premier Inn Hotel im Nord-Westen. Preis pro Nacht ab ca: 35 Euro im EZ gerechnet.



Fotopunkt 3 - Lichtverhältnisse - Sonnenaufgang bis ca 15 Uhr

Ca. 30 Minuten Fußmarsch vom Premier Inn durch den Airporttunnel.
Nicht von irgendwelchen Verbotsschildern oder Zäunen aufhalten lassen.



Bei mießem Wetter eher auf die Airportseite z.B. Spot 1 gehen. An allen südlichen Spottingpositionen gibt es nur den Airport-Tunnel als Unterschlupf.



Für die Nordbahn muss man mindestens ein 200mm Objektiv verweden.
ACHTUNG: Die Räder der startenden Flugzeuge sind durch die leichten Grashügel manchmal verdeckt !

Für die Südbahn höchstens 100mm. Der Monarch 332 ist schon auf den hinteren Taxiway mit 70mm Presspassung  :)



Fotopunkt 4 - Lichtverhältnisse - Sonnenaufgang bis ca 15 Uhr 

Ca. 30 Minuten Fußmarsch vom Premier Inn durch den Airporttunnel.
Nicht von irgendwelchen Verbotsschildern oder Zäunen aufhalten lassen.  

Ähnliche Position wie Spot 3 nur besser für Verkehr auf der Nordbahn. Abrollenden Flugzeuge auf der Südbahn morgens bei besserem Licht knipsbar.

Das Bild zeigt den Blickwinkel von Spot 4 zu 3.
Leitern oder sonstige Hilfsmittel sind meiner Meinung nach nie nötig.



Alle Bilder die folgen sind mit dem Canon 70-300mm aufgenommen.
Das Licht ist vorallem von 6-9 Uhr dort genial.







Momentan 3mal täglich mit 332/388/77W







teils noch in vollen Aer Lingus Farben unterwegs ...





Fotopunkt 5 ist schnell von Punkt 4 zu erreichen. 
Einfach über einen kleinen Weidezaun steigen und ca: 2 Minuten den kleinen Pfad folgen.
Sehr schön für Landungen auf der 06 L Nordbahn. Im Hochsommer flimmert die Luft aber bestimmt dort sehr.

Fotopunkt 5 - Lichtverhältnisse - Sonnenaufgang bis ca 15 Uhr 

Ca. 25 Minuten Fußmarsch vom Premier Inn durch den Airporttunnel.



Brennweite ca: 300mm





So überquert man natürlich am einfachsten so einen Zaun Gibt es aber fast immer wenn man es braucht ...



Fotopunkt 6 - Lichtverhältnisse - 16 Uhr bis Sonnenuntergang

Ca. 35 Minuten Fußmarsch vom Premier Inn durch die Airporttunnel. 

Vom Winkel etwas ''Hahnfeeling''. Wer den Winkel nicht mag geht einfach weiter zu Spot 7
An dieser Position könnte man auch noch bis ca: 18 Uhr Abflüge auf der Nordbahn machen. Natürlich wenn die 06L in Betrieb ist.

Brennweite: höchstens 100mm



Fotopunkt 7 - Lichtverhältnisse - 16 Uhr bis Sonnenuntergang

Ca. 45 Minuten Fußmarsch vom Premier Inn durch die Airporttunnel.  

Brennweite bei der Thomson 5er höchstens 70mm



Verbindet momentan Manchester mit Brüssel 2mal am Tag. Die Maschine wird weiterhin von flybe betrieben und trägt nur durch das leasing brussels Farben.



auch 2mal täglich mit 772 und 77W / ca: 55mm









wenn die Sonne untergeht ....



Fotopunkt 1 - Lichtverhältnisse - Sonnenaufgang bis 15 Uhr / Nachtaufnahmen

Ca. 35 Minuten Fußmarsch vom Premier Inn. / Taxi one way ca 10 Euro 

Am Avroweg vorbei geht es zum Terminal. Durch den Zaun lassen sich noch ein paar Registrierungen ziehen oder Notschüsse machen.



Der Spot 1 ist vorallem bei schlechtem Wetter von Vorteil da das Parkhaus im T1 überdacht ist und mind. 60% des Verkehrs zu sehn ist. Tipp: Aufzug im Terminal verwenden um auf das oberste Deck zu kommen. :)

Brennweite ab 100mm





Vom T2, gleich gegenüber, fährt der Zug direkt in die City. Ein return Ticket kostet nur ca: 5 Euro
Die Stadt lohnt sich vorallem um einen Hochnebeltag mit Geld ausgeben zu verbringen ....







Wieder zurück am Airport muss man sich natürlich auch mal stärken.
Auf ca: halben Weg zum Spot 2 (Besucher Park) liegt ein Pub. Klasse Essen aber nicht gerade billig. (z.B. Bier 0,5l ab 4 Euro)



Fotopunkt 2 - Lichtverhältnisse - auf einem Taxiway ab 14 Uhr Licht / Runway erst nach 16 Uhr 
Blick auf den Airport schon ab 11 Uhr Licht aber im Hochsommer flimmern und nevige Vorfeldfahrzeuge.

Ca. 15 Minuten Fußmarsch vom Premier Inn am Pub vorbei.

Brennweite ab 18mm Taxiway / Runway ab 100mm

Blick Richtung Nimrod vom Spot 2



Taxiwayblick wenn die 06 L in Betrieb ist



ca: 200mm



Platzhirsch flybe - 350mm





Eine Taube von BA. BA ist an diesem Flughafen nur sehr selten zusehn. Meißt eine Mischung aus 32S und 734.



Kostenlos kann man sich diese Flugzeuge anschauen ...

Die Trident







den Avro RJX



und die Monarch DC 10



Nimrod und Concorde Touren kann man vor Ort buchen. Diese sind aber nicht nur extrem teuer (Ca. 35 Euro pro Tour/Airliner) sondern auch zum fotos machen ungeeignet. 

 

Fazit:

Manchester ist ein super Flughafen um Charter Airlines wie Jet2, Thomas Cook, Thomson und wie sie alle heißen abzulichten.
Die Positionen bieten Abwechslung und sind auch zu Fuß gut erreichbar. Der Bersucherpark ist schön angelegt aber an schönen Sommer-Wochenenden zu meiden da viele Familien sich dort den ganzen Tag niederlassen und das geschubse und gedränge gerade bei Landung und Start des 380 unerträglich ist.

Ryanair war wieder mal für mich eine lustige und billige Lösung um an mein Ziel zu kommen.
Angebote ab z.B. Stuttgart gibt es von LH ab 99 Euro und ab München noch buchbar mit SQ 77W.



Robert Häntschel 09.04.2012
nach Oben
 
"